Berlin (AFP) Das Landgericht Berlin hat den Leiter eines Supermarkts nach dem Tod eines wohnungslosen Ladendiebs zu einer Haftstrafe von drei Jahren und drei Monaten verurteilt. Der Angeklagte André S. sei der Körperverletzung mit Todesfolge schuldig gesprochen worden, sagte am Montag eine Gerichtssprecherin. Der Dieb war Mitte September 2016 an den Folgen einer schweren Kopfverletzung gestorben.