Los Angeles (SID) - Laut US-Medienberichten soll noch am Montag in der Football-Profiliga NFL über den Umzugsantrag der Oakland Raiders abgestimmt werden. Das Team will nach Las Vegas gehen, mindestens 24 der 32 Vereinsbesitzer müssen dafür ihr Ja-Wort geben.

"Es sieht so aus, als würde es passieren", zitierte USA Today einen nicht namentlich genannten Klubbesitzer. Die Chancen auf ein positives Votum für die Raiders stehen nach Angaben von NFL-Boss Roger Goodell gut. Die notwendigen Unterlagen zur Umsiedlung ins Spielerparadies hatte die Franchise bereits Mitte Januar bei der Liga eingereicht. Der Standortwechsel ist vor der Saison 2020/21 geplant.

In Las Vegas soll dafür eine 1,9 Milliarden Dollar (1,77 Milliarden Euro) teure Arena für 60.000 Zuschauer gebaut werden. Die Raiders wären das dritte NFL-Team innerhalb kurzer Zeit, das den Standort wechselt. Die Rams sind von St. Louis nach Los Angeles umgezogen, die Chargers gehen zur neuen Saison aus San Diego nach L.A.