Paris (AFP) Gegen die Ehefrau des angeschlagenen französischen Präsidentschaftskandidaten François Fillon ist ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden. Penelope Fillon wird unter anderem die Veruntreuung von Staatsgeldern vorgeworfen, wie die Nachrichtenagentur AFP am Dienstagabend aus Justizkreisen erfuhr. François Fillon war in der Scheinbeschäftigungsaffäre bereits Mitte März formell beschuldigt worden.