Atlanta (SID) - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat die Atlanta Hawks in der nordamerikanischen Profiliga NBA zum ersten Sieg nach zuletzt sieben Niederlagen in Folge geführt. Atlanta setzte sich mit 95:91 gegen die Phoenix Suns durch. Schröder war mit 27 Punkten bester Werfer seines Teams. Der Braunschweiger steuerte zudem noch sechs Assists und neun Rebounds bei. 

Besonders im letzten Viertel, als das Spiel zugunsten der Gäste zu kippen drohte, war Schröder zur Stelle und leitete einen 15:1-Lauf der Hawks ein. Atlanta liegt mit 38 Siegen und 36 Niederlagen im Osten nach wie vor auf dem fünften Platz und damit auf Play-off-Kurs. Die Milwaukee Bucks konnten nach einem Sieg bei den Charlotte Hornets (118:108) jedoch mit den Hawks gleichziehen und lauern auf Rang sechs. 

Die Golden State Warriors schwimmen unterdessen weiter auf der Erfolgswelle. Beim 113:106 bei den Houston Rockets feierte das derzeit beste Team der Liga bereits den achten Sieg in Serie - und das obwohl Houstons Superstar James Harden sein 20. Triple-Double (24 Punkte, 11 Rebounds, 13 Assists) der Saison gelang. Bester Werfer der Partie war Golden States Stephen Curry mit 32 Zählern.