Hamburg (AFP) Wegen des weiterhin großen Rückstaus unbearbeiteter Asylanträge fordert das Bundesamt für Migration (Bamf) seine Mitarbeiter laut einem Medienbericht zu "freiwilliger Samstagsarbeit" auf. Verfasst wurde das entsprechende interne Schreiben nach einem Bericht der Wochenzeitung "Die Zeit" von einem Abteilungsleiter der Behörde. Zudem häufen sich dem Blatt zufolge Beschwerden über eine sinkende Qualität von Asylentscheidungen.