Berlin (dpa) - Die Bundesregierung sieht sich für die Verhandlungen über den britischen EU-Austritt gut vorbereitet. Nachdem London die offizielle Austrittserklärung vorgelegt habe, würden nun die übrigen 27 Mitgliedstaaten ihre Interessen und Ziele definieren und über die Verhandlungsleitlinien beraten, sagte Vizeregierungssprecherin Ulrike Demmer. Man solle allerdings nicht vergessen, dass das "Vereinigte Königreich natürlich ein Partner bleibt, ein Partner in der Nato, ein Partner als Land in Europa, und es gilt da weiterhin gemeinsam viele Herausforderungen zu bewältigen", sagte Demmer.