Mannheim (SID) - Ex-Nationalspieler Jens Nowotny sieht dem Saisonendspurt seines ehemaligen Klubs Bayer Leverkusen in der Fußball-Bundesliga mit gemischten Gefühlen entgegen. "Das Potenzial, international reinzukommen, ist genauso da wie das Negative, dass man noch weiter nach unten rutscht", sagte der 43-Jährige im SID-Interview am Rande der Verleihung der Sepp-Herberger-Urkunden in Mannheim.  

Der Abstand des Werksteams zum Relegationsplatz 16 beträgt nur vier Punkte, zu einem Europa-League-Platz fehlen allerdings auch nur sechs Zähler. Über Ex-Trainer Roger Schmidt sagte Nowotny: Er "hat den einen Teil hervorragend gemacht. Er hat junge, talentierte Fußballer aus der eigenen Jugend herangeführt und zu Nationalspielern gemacht. Leider ist der Erfolg ausgeblieben, deshalb war die Konsequenz, dass man sich von ihm trennte."