Berlin (dpa) - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat in der Spionage-Affäre um den türkischen Auslandsgeheimdienst MIT auch deutsche Dienste kritisiert. Er frage sich natürlich auch, was hat unsere Spionageabwehr bisher gemacht habe, sagte Oppermann im ZDF-"Morgenmagazin". Sie müsse nicht nur den Staat, sondern auch die Bürger schützen. Da sei wahrscheinlich einiges versäumt worden. Die deutschen Nachrichtendienste hätten aber auch etwas richtig gemacht, als sie die betroffenen Bürger gewarnt hätten.