Düren (SID) - Die SWD Powervolleys Düren haben als letztes Team das Play-off-Halbfinale der Volleyball-Bundesliga erreicht. Im entscheidenden dritten Viertelfinale setzten sich die Gastgeber mit 3:1 (23:25, 25:22, 25:20, 25:19) gegen die SVG Lüneburg durch und gewannen die Best-of-three-Serie 2:1. Düren trifft nun auf Rekordmeister VfB Friedrichshafen, das erste von maximal drei Spielen findet am 8. April (14.30 Uhr) auswärts statt.

"Das waren 90 Minuten Hardcore, echte Gefühle", sagte Dürens Diagonalangreifer Marvin Prolingheuer nach dem Erfolg bei sportdeutschland.tv und freute sich auf die kommende Aufgabe. Friedrichshafen, Pokalsieger und Hauptrundengewinner, hatte Netzhoppers KW-Bestensee mit 2:0 ausgeschaltet.

Im zweiten Halbfinale bekommt es Meister Berlin Recycling Volleys (2:0 gegen TV Bühl) mit den United Volleys Rhein-Main (2:0 gegen TSV Herrsching) zu tun. Das Auftaktspiel steigt am 8. April (18.30 Uhr) in Berlin.