Paris (AFP) Paukenschlag im französischen Wahlkampf: Der sozialistische Ex-Premierminister Manuel Valls hat sich hinter den unabhängigen Kandidaten Emmanuel Macron gestellt. Er werde schon in der ersten Wahlrunde am 23. April für den Präsidentschaftsfavoriten stimmen, sagte Valls am Mittwoch dem Sender RMC. Er begründete seine Entscheidung mit der Gefahr eines Wahlsiegs der Rechtspopulistin Marine Le Pen: "Man darf kein Risiko für die Republik eingehen."