Jauja (dpa) - Ein Flugzeug mit 141 Menschen an Bord ist nach der Landung in der zentralperuanischen Kleinstadt Jauja von der Piste abgekommen und in Flammen aufgegangen. Es gab zahlreiche Leichtverletzte, aber keine Toten. Die Passagiere konnten die Boeing 737-300 noch rechtzeitig verlassen, wie die Fluggesellschaft Peruvian Airlines mitteilte. Die Gründe für das Unglück sind noch ungeklärt. Dank der Erfahrung des Piloten und der Professionalität der Besatzung sei größerer Schaden verhindert worden, betonte die Fluggesellschaft.