Berlin (AFP) Die Jugendorganisation der FDP will die Leitung der ersten Bundestagssitzung nach der Wahl in die Hände des jüngsten Abgeordneten legen. Angesichts der ohnehin geplanten Änderungen bei dem Amt forderten die Jungen Liberalen (JuLis) am Donnerstag einen "Jugendpräsidenten". Das wäre ein "Zeichen dafür, dass Politik nicht nur von und für alte ergraute Männer gemacht wird", erklärte der JuLi-Vorsitzende Konstantin Kuhle.