Berlin (AFP) Die Bundeswehr ist laut Medienberichten an der Vorbereitung eines Luftangriffs in Syrien beteiligt gewesen, bei dem in der vergangenen Woche offenbar dutzende Zivilisten getötet wurden. Tornados der Bundeswehr hätten einen Tag vor dem Bombardement Aufklärungsbilder des Angriffsziels aufgenommen und an die US-geführte Militärkoalition weitergegeben, berichteten "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR am Mittwoch.