Berlin (AFP) Nach dem wohl letzten Koalitionsgipfel der Legislaturperiode will die SPD die strittig gebliebenen Punkte zum Thema im Wahlkampf machen. SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann sagte am Mittwoch in Berlin, bei der Deckelung der Managergehälter, dem Rückkehrrecht von Teil- zu Vollzeitarbeit oder der Solidarrente seien mit der Union keine Lösungen möglich gewesen. "Wir wollten keine faulen Kompromisse machen", sagte Oppermann.