Frankfurt/Main (SID) - Drittligist Sportfreunde Lotte muss in den kommenden beiden Spielen auf seinen Innenverteidiger Matthias Rahn verzichten. Der 26-Jährige hatte am Dienstag im Ligaspiel gegen Holstein Kiel (0:0) wegen rohen Spiels die Rote Karte gesehen und wurde nun vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für zwei Spiele gesperrt.

Zudem muss Lotte wegen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger im DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund am 14. März (0:3) 2000 Euro Strafe zahlen. Im Lotter Zuschauerblock war ein Laser benutzt worden, um Spieler zu blenden.