Berlin (AFP) Die Bundesregierung hat die Entmachtung des Parlaments in Venezuela scharf kritisiert. Es sei "unerträglich, wie Präsident Maduro die Bevölkerung Venezuelas zur Geisel seiner eigenen Machtambitionen macht", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag. Die Bundesregierung forderte die Regierung von Nicolás Maduro auf, zu demokratischen Prinzipien wie der Gewaltentteilung zurückzukehren.