Berlin (AFP) Der Gesetzgeber hat den Verbraucherschutz für Bauherren gestärkt. Ein am Freitag vom Bundesrat gebilligtes Gesetz legt fest, dass private Bauherren gegenüber dem Auftragnehmer Änderungswünsche zur Ausführung ihres Objekts einseitig anordnen können. Außerdem regelt das Gesetz das Kündigungs- und Widerrufsrecht klarer.