Berlin (AFP) Nach der Kritik an Lieferungen von Brennelementen aus Deutschland für den belgischen Pannenreaktor Tihange 2 prüft das Bundesumweltministerium nach eigenen Angaben eine Stilllegung der betreffenden Produktionsstätten. Exportverbote seien rechtlich nicht möglich, erklärte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) am Freitag in Berlin. "Eine Schließung der Uranfabriken wäre deshalb der einzige Weg, den Export von Brennelementen zu verhindern."