Osnabrück (AFP) Angesichts einer möglichen Verwicklung der Bundeswehr in einen Luftangriff der US-geführten Militärkoalition in Syrien hat der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rainer Arnold, von der Bundesregierung gefordert, die Strategie der USA zu hinterfragen. "Wir müssen uns darauf verlassen können, dass die bisherigen Regeln weiter stringent eingehalten werden", sagte Arnold der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Freitagsausgabe). "Der tragische Vorfall muss selbstverständlich sorgfältig aufgearbeitet und etwaige Fehler benannt werden."