Brüssel (AFP) George W. Bush, Barack Obama und nun Donald Trump: Jeder US-Präsident seit Anfang des Jahrhunderts hat die europäischen Nato-Partner zu höheren Verteidigungsausgaben gedrängt. 2014 vereinbarten die Nato-Staaten bei einem Gipfeltreffen in Wales dann das Ziel, diese binnen eines Jahrzehnts "Richtung zwei Prozent" der Wirtschaftsleistung zu steigern. Um die Auslegung dieser Formulierung wird gestritten.