Washington (dpa) - Die US-Regierung hat nach eigenen Angaben eine Reihe ausländischer Stahlproduzenten des Preis-Dumpings überführt, darunter die deutschen Firmen Salzgitter AG und Dillinger Hütte. Handelsminister Wilbur Ross drohte mit Konsequenzen. Eine gesunde Stahlindustrie sei entscheidend für die US-Wirtschaft. Doch sie stehe unter Beschuss ausländischer Produzenten, die ihre Exporte verschleuderten und subventionieren liessen, sagte Ross. Wenn nötig werde man auch rückwirkend Zölle eintreiben.