London (dpa) - Die Wirtschaft Großbritanniens wächst trotz des angestrebten Austritts aus der Europäischen Union weiter. Im vierten Quartal 2016 habe das Bruttoinlandsprodukt um 0,7 Prozent im Vergleich zum Vorquartal zugelegt.

Dies teilte das nationale Statistikamt ONS nach endgültigen Daten mit. Damit wurde eine vorangegangene Schätzung, wie von Experten erwartet, bestätigt.

Das Wachstum beschleunigte sich damit auch etwas im Vergleich zum Vorquartal. Im dritten Quartal war die Wirtschaftsleistung um 0,6 Prozent gestiegen. Befürchtungen, das Brexit-Votum vom vergangenen Sommer könnte die britische Wirtschaft in einen Schockzustand versetzen, haben sich damit bisher nicht bewahrheitet.