Madrid (AFP) Im Zuge von monatelangen Ermittlungen hat die spanische Polizei landesweit mehr als hundert Verdächtige festgenommen, die sich Kinderpornos angeschaut und weiterverbreitet haben sollen. Die 102 Männer seien allesamt spanische Staatsbürger, sagte der Ermittler Pedro Corrales am Freitag der Nachrichtenagentur AFP. Mehr als 450.000 Fotos und Videos von Kindesmissbrauch seien beschlagnahmt und eventuell ebenfalls betroffene Länder informiert worden.