Köln (SID) - Zum Auftakt des 26. Spieltages der Fußball-Bundesliga kämpfen Hertha BSC und 1899 Hoffenheim am Freitagabend (20.30 Uhr/Sky) um einen Champions-League-Platz. Die Gäste aus dem Kraichgau stehen derzeit mit 45 Punkten auf Platz vier, die Berliner lauern mit fünf Zählern weniger auf Rang fünf. Dabei hofft die Hertha auf die Rückkehr der angeschlagenen John Brooks und Salomon Kalou. Hoffenheim kämpft eher mit dem Wirbel um Trainer Julian Nagelsmann, den Weltmeister-Coach Joachim Löw jüngst perspektivisch gar für das Amt des Bundestrainers vorgeschlagen hatte.

Die drei Freitagsspiele der 2. Fußball-Bundesliga stehen ganz im Zeichen des Abstiegskampfes. Mit dem Karlsruher SC, Erzgebirge Aue, dem FC St. Pauli und 1860 München sind gleich vier Klubs aus dem unteren Tabellendrittel im Einsatz. Karlsruhe spielt beim 1. FC Nürnberg, die Münchner müssen zu Fortuna Düsseldorf, Aue und St. Pauli messen sich im direkten Duell (alle 18.30 Uhr).

In den vierten Halbfinalspielen der Deutschen Eishockey Liga (DEL) können Meister Red Bull München und Vizemeister Grizzlys Wolfsburg einen großen Schritt zur Neuauflage des Vorjahresfinales machen. München führt in der Best-of-seven-Serie 2:1 gegen die Eisbären Berlin und tritt am Freitag in der Hauptstadt an, Wolfsburg empfängt die Nürnberg Ice Tigers bei gleichem Stand in eigener Halle (beide um 19.30 Uhr).