New York (AFP) Der UN-Sicherheitsrat hat eine Reduzierung des längsten und teuersten UN-Einsatzes beschlossen: Die Blauhelm-Mission in der Demokratischen Republik Kongo (Monusco) soll nominell von 19.815 auf 16.215 Mann verringert werden, wie der Sicherheitsrat am Freitag beschloss. Allerdings wird die Verringerung faktisch nur rund 500 Mann betreffen, weil die Monusco ihre Soll-Stärke um 3100 Mann unterschreitet. Zugleich wurde die Mission um ein weiteres Jahr verlängert.