Hamburg (AFP) Die Grünen nutzen für den Bundestagswahlkampf den als sicher geltenden Messaging-Dienst Threema. So könne die Geschäftsstelle mehreren Hundert Menschen zeitgleich verschlüsselt Nachrichten, Fotos und Videos aufs Smartphone senden, berichtete der "Spiegel" am Samstag. "Die Taktzahl im politischen Geschäft und gerade in Wahlkampfzeiten wird immer höher, vor allem durch die sozialen Medien", sagte Grünen-Geschäftsführer Michael Kellner dem Nachrichtenmagazin. "E-Mails liegen häufig erst einmal im Posteingang, und SMS sind zu teuer."