Dortmund (dpa) - Nach der schweren Explosion in einem Haus in Dortmund haben die Rettungskräfte die Suche nach einer vermissten Frau wieder aufgenommen. Die Feuerwehr konnte am Morgen weiterhin nicht sagen, ob die Frau unter den Trümmern des fast komplett eingestürztes Hauses verschüttet ist. Ihr Mobiltelefon war in dem Haus geortet worden. Die Explosion soll von einem der Mieter vorsätzlich herbeigeführt worden sein. Der 48 Jahre alte Mann wurde wegen des Verdachts des versuchten Mordes vorläufig festgenommen.