Berlin (dpa) - Nur ein Bruchteil der Arbeitslosen qualifiziert sich durch eine Weiterbildung der Bundesagentur für Arbeit mit einem Berufsabschluss. Nach den jüngsten Zahlen der BA absolvierten im September 74 282 Menschen eine Weiterbildung mit Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf, davon bezogen 26 872 Hartz IV. Gleichzeitig gab es 1,2 Millionen Erwerbslose ohne Berufsausbildung, davon über eine Million Hartz-IV-Empfänger. Auf diese Angaben der BA machte die linke Bundestagsabgeordnete Sabine Zimmermann aufmerksam.