Berlin (AFP) Von neuen Therapieansätzen erhoffen sich Experten große Fortschritte im Kampf gegen Parkinson. Wenn es gelinge, das Nervensterben zu hemmen, wäre dies "ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Heilung", erklärte die Deutsche Parkinson-Gesellschaft am Montag in Berlin anlässlich des Welt-Parkinson-Tags am 11. April. Allein in Deutschland sind bis zu 280.000 Menschen von der Krankheit betroffen.