Mönchengladbach (SID) - Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat ab der Saison 2018/19 einen neuen Ausrüster. Der fünfmalige deutsche Meister schloss mit Puma einen Sechsjahresvertrag ab mit der Option auf zwei weitere Spielzeiten. Das teilte die Borussia am Montag vor ihrer Jahreshauptversammlung mit.

"Der Vertrag mit Puma ist für uns nicht nur von hoher emotionaler Bedeutung, sondern auch ein wegweisender Schritt in die Zukunft. Sie haben große Vereine unter Vertrag. Es ist eine Ehre für uns, ab 2018 dazuzugehören", sagte Borussias Geschäftsführer Stephan Schippers.

Die Gladbacher arbeiteten bereits von 1962 bis 1992 mit dem Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach zusammen. In dieser Zeit gewann die Borussia acht Titel. "Die größten sportlichen Erfolge unserer Borussia in den 1970er Jahren werden stark mit Puma assoziiert. Wir freuen uns daher sehr, dass wir ab der Saison 2018/2019 wieder mit Puma zusammenarbeiten und hoffentlich an alte Erfolge anknüpfen können", sagte Sportdirektor Max Eberl. Die neue Zusammenarbeit steht unter dem Motto: "GladToBeBack". In der kommenden Saison wird die Borussia aber noch vom bisherigen Ausrüster (Kappa) ausgestattet.

Puma hat unter anderem Verträge mit Borussia Dortmund, dem FC Arsenal und der italienischen Nationalmannschaft. "Puma und die Gladbacher Borussia - das ist eine jahrzehntelange Erfolgsgeschichte, die wir künftig auf kreative und leidenschaftliche Weise fortsetzen wollen", sagte Matthias Bäumer, der Puma-Manager in Deutschland, Österreich und der Schweiz.