Hamburg (SID) - Ludger Schulze, langjähriger Sportressort-Leiter bei der Süddeutschen Zeitung, ist beim Deutschen Sportjournalistenpreis für sein Lebenswerk geehrt worden. Der 66-Jährige nahm die Auszeichnung am Montag vor rund 400 geladenen Gästen aus Sport und Gesellschaft im Hamburger Hotel Grand Elysee entgegen - darunter auch Sportstars wie der frühere Fußball-Nationaltorhüter Oliver Kahn und Meistertrainer Jupp Heynckes.

Der Deutsche Sportjournalistenpreis (ehemals Herbert-Award) wurde zum siebten Mal verliehen. Bei den "Oscars für Sportjournalismus" wählen Sportler im Zweijahresrhythmus ihre Favoriten in zehn Kategorien. Ex-Bayern-Keeper Kahn erhielt die Auszeichnung als bester TV-Experte des Jahres, Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus bekam den Sonderpreis als meistzitierter Sport-Experte.

Die Gewinner in der Übersicht

Bester Sportinternetauftritt: ZDFsport.de

Bester Newcomer: Marco Hagemann (kicker talk Eurosport)

Bester Sportteil einer Tageszeitung: Bild

Beste/r Sportkommentator/in: Wolff-Christoph Fuss (Sky) 

Beste Sportfachzeitschrift: 11 Freunde 

Beste/r Sportmoderator/in: Anett Sattler (Sport1)

Bester Sportauftritt Wochenzeitung/Magazin: Bild am Sonntag

Beste/r Sportexpertin/experte: Oliver Kahn 

Beste Sportsendung: DKB Handballbundesliga (Sport1)

Sonderpreis als meist zitierter Sportexperte: Lothar Matthäus 

Preis für das Lebenswerk: Ludger Schulze (ehemaliger Sportchef Süddeutsche Zeitung)