Hamburg (AFP) Während des G20-Gipfels in Hamburg können rund 2500 Mitarbeiter des Konsumgüterherstellers Beiersdorf von zu Hause oder einem anderen Ort ihrer Wahl arbeiten. Die Beschäftigten - "vom Vorstand bis zum Servicemitarbeiter" - würden damit am 7. Juli nicht die zu erwartenden Verkehrsbehinderungen in der Hansestadt zu spüren bekommen und könnten "Erfahrungen mit der Arbeit im 'Home Office'" sammeln, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. "Wir wollen flexibles Arbeiten für jeden erlebbar machen", erklärte Personalvorstand Zhengrong Liu.