Berlin (AFP) Eine S-Bahnfahrt mit einem gefälschten Ticket kommt einen angehenden Pädagogen teuer zu stehen: Das Land Berlin muss den Mann wegen dessen fehlender "charakterlicher Eignung" nicht einstellen, wie das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg in einem am späten Montag veröffentlichten Urteil entschied. Das Land hatte demnach ein erfolgtes Angebot einer Einstellung als Lehrer nach Einsicht in das erweiterte polizeiliche Führungszeugnis zurückgezogen.