Berlin (AFP) Die Linke kritisiert, dass nach dem Anschlag auf die U-Bahn in St. Petersburg das Brandenburger Tor nicht in den Farben der russischen Flagge angestrahlt werden soll. "Ich hätte mir eine andere Entscheidung gewünscht", sagte Linken-Fraktionschef Dietmar Bartsch am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. "Terroropfer, egal wo diese das wurden, verdienen den gleichen Respekt und die gleiche Anteilnahme."