Osnabrück (AFP) Nach der Präsidentschaftswahl in Serbien sieht der Serbien-Beauftragte im EU-Parlament, David McAllister (CDU), noch lange nicht in der EU. Zwar habe die Regierung unter dem bisherigen Ministerpräsidenten und künftigen Staatschef Aleksandar Vucic schon wichtige sozioökonomische Reformen beschlossen, sagte der Chef des Auswärtigen Ausschusses im EU-Parlament der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Wann Serbien der EU beitreten wird, lässt sich jedoch nicht seriös vorhersagen."