Hamburg (AFP) Volksentscheide sind als Mittel der direkten Demokratie umstritten: Nach einer am Dienstag veröffentlichten Forsa-Umfrage sind zwar 64 Prozent der Bürger in Deutschland der Meinung, dass Volksabstimmungen das Vertrauen in die Politik stärken können. Allerdings sind nur 32 Prozent der Ansicht, dass die in einer Stadt oder Gemeinde anstehenden Entscheidungen überhaupt dazu geeignet sind, darüber alle Bürger abstimmen zu lassen.