Dresden (AFP) Berlin und vier ostdeutsche Bundesländer wollen in Leipzig ein gemeinsames Zentrum zur Telekommunikationsüberwachung errichten. Es soll 2019 in Betrieb gehen, wie Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) am Dienstag nach einem entsprechenden Kabinettsbeschluss in Dresden mitteilte. Das neue Zentrum soll die Ermittlungen bei schweren Straftaten wie Terrorverdacht, Mord, Vergewaltigung, Kinder- und Jugendpornografie oder Einbruchserien bündeln.