Leipzig (AFP) Der Verkauf des Reisegeschäfts des Leipziger Internetkonzerns Unister an einen tschechischen Investor ist offiziell abgeschlossen. Der Geschäftsbetrieb sei inzwischen vollständig an die Beteiligungsgesellschaft Rockaway Capital übergeben worden, teilte Unister-Insolvenzverwalter Lucas Flöther am Dienstag mit. Die Portale wie ab-in-den-urlaub.de, fluege.de, reisen.de und billigfluege.de würden nun von der zu Rockaway gehörenden Invia-Gruppe geführt.