Berlin (AFP) Der Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses des Bundestags, Michael Brand (CDU), hat von der Türkei weiteres Einlenken im Fall des inhaftierten deutsch-türkischen Journalisten Deniz Yücel gefordert. Nachdem am Dienstag erstmals ein deutscher Diplomat am Dienstag Yücel im Gefängnis besuchen durfte, sagte Brand der Nachrichtenagentur AFP: "Dieses kleine Zeichen der Einsicht war notwendig und auch überfällig." Dies könne aber nur ein erster Schritt sein, zumal die konsularische Betreuung von türkischer Seite schon lange zugesagt gewesen sei.