Palenque (dpa) - Im Süden von Mexiko haben Bewaffnete eine deutsche Touristengruppe überfallen. Die 25 Urlauber waren in einem Bus auf dem Weg zu der Ruinenstadt Palenque im Bundesstaat Chiapas, als sie von den mit Schusswaffen und Messern bewaffneten Angreifern ausgeraubt wurden, wie die örtliche Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Angreifer nahmen den Touristen Bargeld und Wertgegenstände ab. Die Ruinenstadt gehört zum Unesco-Weltkulturerbe und ist eine der wichtigsten archäologischen Fundstätten Mexikos.