Den Haag (AFP) Die Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) geht Berichten über einen Chemiewaffeneinsatz in Syrien nach. Die Waffenexperten der internationalen Organisation "sammeln und analysieren Informationen aus allen verfügbaren Quellen", teilte die OPCW am Dienstag in Den Haag mit. Sie zeigte sich "ernsthaft besorgt" über die Berichte aus Syrien.