Istanbul (AFP) Fünf Monate nach der Inhaftierung von 19 Journalisten und Mitarbeitern der regierungskritischen Zeitung "Cumhuriyet" hat die türkische Staatsanwaltschaft die Anklageschrift vorgelegt und darin lange Haftstrafen gefordert. Den Journalisten, die seit Ende Oktober in Haft sitzen, wird in der am Dienstag veröffentlichten Klageschrift Mitgliedschaft in einer "Terrorgruppe" sowie die Unterstützung verbotener Organisationen vorgeworfen.