Brüssel (dpa) - Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat Russland aufgefordert, der geplanten UN-Resolution zum mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien zuzustimmen. "Wir appellieren an Russland, dieser Resolution zuzustimmen, den Fall zu untersuchen und die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen", sagte er zum Auftakt einer internationalen Konferenz zum Syrien-Konflikt in Brüssel. Mit der Resolution soll Syriens Regime aufgefordert werden, Informationen zur Aufklärung des mutmaßlichen Giftgaseinsatzes zu liefern. In der von Rebellen kontrollierten Stadt Chan Scheichun waren dadurch 72 Menschen ums Leben gekommen, darunter 20 Kinder und 17 Frauen.