Bonn (dpa) - Die neue Cyber-Armee der Bundeswehr muss nach Ansicht von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen im Schlachtfeld Internet auch zurückschlagen dürfen. "Wenn die Netze der Bundeswehr angegriffen werden, dann dürfen wir uns auch wehren", sagte die CDU-Politikerin nach einem vorab verbreiteten Manuskript für die offizielle Aufstellung der neuen Truppe in Bonn. Rund 13 500 Soldaten und zivile Mitarbeiter sollen der Cyber-Armee ab Sommer angehören. Die neue Einheit steht auf einer Ebene mit Heer, Marine und Luftwaffe.