Langenfeld (SID) - Die zwölfmalige Paralympics-Gewinnerin Verena Bentele ist um eine Auszeichnung reicher. Für ihr Bemühen, "durch Inklusion Brücken zu bauen und Barrieren abzubauen", erhielt die 35-Jährige den DJK-Ethik-Preis des katholischen Sportverbandes.

"Verena Bentele ist durch ihr herausragendes Engagement gleichsam eine Botschafterin für Inklusion. Wir möchten ihren unermüdlichen Einsatz für die Belange von Menschen mit einer Behinderung mit diesem Preis im besonderen Maße würdigen", hieß es in der Begründung weiter.

Die von Geburt an blinde Bentele ist seit Januar 2014 Behindertenbeauftragte der Bundesregierung. Ende 2011 hatte die Biathletin und Skilangläuferin ihre sportliche Karriere beendet.