Edmonton (SID) - Die deutschen Curling-Männer haben bei der WM in Edmonton/Kanada eine weitere Niederlage hinnehmen müssen. Gegen den noch ungeschlagenen Gastgeber Kanada verlor das Team um den Schwenninger Skip Alexander Baumann mit 2:8 und kassierte die fünfte Pleite im siebten Spiel. Am Mittwoch Ortszeit treffen die deutschen Curler auf die USA (22.00 Uhr MESZ) und Norwegen (Donnerstag, 03.00 Uhr MESZ).

Nach Platz zwölf bei der WM 2016 in Basel und dem schwachen Start in Edmonton hat Deutschland keine realistische Chance mehr, sich direkt für die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang zu qualifizieren. Dafür wäre in der Addition der beiden WM-Turniere mindestens Platz sieben nötig. Allerdings werden vom 5. bis 10. Dezember in einem Qualifikationsturnier im tschechischen Pilsen zwei weitere Startplätze vergeben.