München (AFP) Bayerns Kultusminister Ludwig Spaenle (CSU) erwartet nach der Rückkehr zu einem neunjährigen Gymnasium im Freistaat langfristig keinen Reformbedarf mehr an den bayerischen Gymnasien. "Das ist eine wirklich weitreichende Entscheidung", sagte Spaenle am Donnerstag im Bayerischen Rundfunk. Die Reform werde nach seiner Überzeugung "ein Vierteljahrhundert bildungspolitisch tragen", sagte Spaenle.