Washington (dpa) - Der Konflikt mit Nordkorea und die bilateralen Handelsbeziehungen stehen im Mittelpunkt des ersten Treffens von US-Präsident Donald Trump mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping. Die Begegnung beginnt am Nachmittag in Mar-a-Lago, dem Privatdomizil Trumps in Florida. Das mit Spannung erwartete Treffen wurde durch einen neuen Raketentest Nordkoreas zusätzlich aufgeladen. Das Weiße Haus hatte das Atom- und Raketenprogramm Nordkoreas zu einer Angelegenheit von hoher Dringlichkeit erklärt, an der man gern gemeinsam mit China arbeiten wolle.