Ulm (dpa) - Der im Mordfall Bögerl festgenommene Tatverdächtige bestreitet, an der Tat beteiligt gewesen zu sein. Das teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der 47 Jahre alte Mann wurde am Abend in Königsbronn im Kreis Heidenheim festgenommen. Seine DNA werde derzeit mit der Erbsubstanz verglichen, die im Auto der 2010 entführten und umgebrachten Bankiersgattin Maria Bögerl gesichert worden war. Königsbronn liegt etwa zehn Kilometer von Heidenheim entfernt, wo die Familie Bögerl wohnte.