Moskau (AFP) Wegen des Vorwurfs der Spionage für Estland ist ein Angeklagter in Russland zu elf Jahren Lagerhaft verurteilt worden. Der Beschuldigte habe zugegeben, geheime Informationen über die im Westen Russlands stationierten Militäreinheiten an das estnische Innenministerium weitergegeben zu haben, teilte der russische Geheimdienst FSB am Donnerstag mit.